Spielplan > Theatersommer 2018 > Veranstaltungsdetails

Theatersommer 2018

Dienstag, 28.08.2018
19:00 Uhr

Historischer Kursaal

GOETHES GEBURTSTAG

Johann Wolfgang von Goethe
28. August 1749 - 22. März 1832

"... Vom Mütterchen die Frohnatur ..."

Orgelmusik zur Nacht im Kerzenschein

GOETHES GEBURTSTAG
Johann Wolfgang von Goethe, Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, 1828

 

Die Briefe der Frau Rath Goethe an ihren Sohn in Weimar

Regie: Helfried Schöbel

Renate Geißler - Catharina Elisabeth Goethe "Frau Rath"
Julia Titze - Bettina Brentano

Bühnen- und Kostümbildnerin: Marlit Mosler

Gemeinschaftsproduktion mit Rolf Hoppes Hoftheater Dresden, der Villa Teresa Coswig (Sachsen) und dem Goethe-Theater Bad Lauchstädt.

 

Goethes Mutter, eine überaus rege alte Dame, die mit ihrer Meinung über Religion nicht hinterm Berg hält und die auch einen Schluck Tyrannenblut, einen guten Roten, nicht verachtet - im Gespräch mit einem aufgekratzten Teenie, dem Schwarmgeist Bettina, der späteren Frau von Arnim. Im Mittelpunkt ihres Gesprächs ER, der "Hätschel-Hans" der Mutter, der gefeierte Dichter, von der schönen Unschuld umschwärmt.

Elisabeth, die Mutter Goethes, liest, angeregt durch einen Besuch der jungen Bettina Brentano in Frankfurt Briefe, die sie ihrem Sohn einst nach Weimar schrieb und kommentiert, oft launig und pointiert, seine Antworten. Angeregt durch die muntere, unbedarfte Bettina entsteht ein abwechslungsreiches Bild der Mutter/Sohn-Beziehung und ein liebenswertes Porträt Goethes aus der Sicht seiner Mutter.

Im Anschluss findet ein „Goethe-Umtrunk“ mit kulinarischer Stärkung im Kurpark statt.

 

22:00 Uhr | Historischer Kursaal

Orgelmusik zur Nacht im Kerzenschein

Domkantor i. R. Andreas Weber (Meißen) spielt an der Kühn-Orgel des Historischen Kursaales
Programm: J. S. Bach Toccata in d-Moll | Werke von Haydn, Mendelssohn u. a.

 

 

Historischer Kursaal

Einlass ab 18:30 Uhr

Kartenpreis: 22 € | freie Platzwahl | keine Ermäßigung

Zur Kartenreservierung »»»




Zurück