Spielplan > Theatersommer 2018 > Veranstaltungsdetails

Theatersommer 2018

Sonntag, 17.06.2018
16:00 Uhr

Historischer Kursaal

LIEDERABEND
Regula Mühlemann, Sopran

Daniel Heide, Klavier

tl_files/goethetheater/vbilder/Regula-Muehlemann8-Henning-Ross-Sony-Classical.jpg
Foto: Henning Ross

Programm:
Alexander von Zemlinsky
"Walzer-Gesänge nach toskanischen Volksliedern" Op. 6
Richard Strauß "Ständchen" Op. 17 No. 2 | u. a.
Paul Hindemith "Lustige Lieder in Aargauer Mundart" Op. 5
Hugo Wolf "Italienisches Liederbuch"

Regula Mühlemann studierte an der Hochschule Luzern bei Prof. Barbara Locher. Erste Erfahrungen auf der Opernbühne sammelte die junge Sopranistin schon früh am Luzerner Theater. Danach führten sie Engagements u. a. als Despina ("Così fan tutte") ans Teatro La Fenice nach Venedig, ans Opernhaus Zürich und ans Festspielhaus Baden-Baden, wo sie als Giannetta in Donizettis "L'elisir d'amore" zu erleben war. Im Sommer 2012 gab sie ihr Debüt als Junge Papagena in der Oper "Das Labyrinth" von P. v. Winter bei den Salzburger Festspielen. 2015/16 war sie in Mozarts "Große Messe in c-Moll" und als Zerlina ("Don Giovanni") in einer konzertanten Aufführung beim Yehudi Menuhin Festival Gstaad zu erleben. Neben vielen Gastengagements und Konzerten an renommierten Häusern verkörperte sie Serpetta in einer Neuproduktion von Hans Neuenfels in Mozarts "La finta giardiniera" an der Berliner Staatsoper, den Isolier in Rossinis "Le Comte Ory" an der Seite von Cecilia Bartoli am Theater an der Wien. Ihrer ersten CD-Einspielung in Rossinis "Petite Messe solennelle" mit dem Chor des Bayerischen Rundfunks folgte eine Aufnahme als Barberina in "Le nozze di Figaro" an der Seite von Rolando Villazón und Thomas Hampson unter der musikalischen Leitung von Yannick Nézet-Séguin.

 

 

Historischer Kursaal

Einlass ab 15:30 Uhr | Ende gegen 18:00 Uhr

Kartenpreis: 26 € | keine Ermäßigung | freie Platzwahl

Zur Kartenreservierung »»»




Zurück