Spielplan > Theatersommer 2017 > Veranstaltungsdetails Theatersommer 2017

Theatersommer 2017

Samstag, 02.09.2017
14:30 Uhr

Goethe-Theater

DER BÜRGER ALS EDELMANN

(Le bourgeois gentilhomme)
Ballettkomödie von Molière
mit Musik von Jean-Baptist Lully

Inszenierung der Compagnie en route

Der Bürger als Edelmann
Foto: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha | Lutz Ebhardt

Regie: Carola Moritz
Musikalische Leitung: Torsten Mann

Gregor Eckert (Monsieur Jourdain)
Irmtraud Hetz (Madame Jourdain)
Milana Weidmann (Lucile)
Ute Büttner (Nicole)
Sören Messing (Cléonte)
Michael Fernbach (Dorante)
Christine Richter (Dorimène) u. a.

Das Genre der „Comédie ballet“ bietet Gelegenheit, mit einem barocken Instrumentalensemble Lullys Musik authentisch wiederzugeben und sich Molière weitmöglichst anzunähern. Bei seiner Uraufführung am 14. Oktober 1670 kam das Stück bei den Höflingen nicht gut an. Ein Grund für diese Ablehnung mag gewesen sein, dass die Adeligen in den Spiegel, der ihnen an jenem Abend vorgehalten wurde, nicht blicken wollten. Molière besitzt eine scharfe Beobachtungsgabe: ihm wird die Welt zur Bühne, auf der der Mensch mit seinen tragikomisch-lächerlichen Eigenschaften zur heiter-ernsten und mitunter erschreckenden Selbsterkenntnis geführt wird. Es ist das Prinzip, das hinter Molières Komödien steckt: in ihnen wird eine menschliche Schwäche an einem besonders drastischen Einzelfall aufgezeigt. Die Geschichte des neureichen Jourdain ist typisch für die damalige Heuchelei, wirft aber einen auch heute noch aktuellen und amüsanten Blick auf Standesdünkel, Größenwahn oder Machtpolitik und zeigt, wie schmal der Grat zwischen Ehrgeiz und Lächerlichkeit sein kann. Auch wenn der offensichtliche Verlierer des Stückes der bürgerliche Jourdain ist, so ist er doch ein liebenswerter Verlierer. Molière betrachtet Jourdain gütiger als die durch und durch verdorbene Adelswelt, in die sein Held eintreten will.

 

Goethe-Theater

Einlass ab 14:00 | Ende gegen 17:00 Uhr

Kartenpreis: 20 € | keine Ermäßigung

Zur Kartenreservierung »»»




Zurück